Lesung Landshut

Lesung aus dem Buch „Julana – Endlich ich!“ bei Queer Niederbayern

Mit Queer Niederbayern verbindet uns schon ein kleine Freundschaft: Bereits im September 2021 durften wir zusammen eine Veranstaltung mit Podiumsdiskussion erleben. Nun luden sie uns ein, um in Landshut eine Lesung aus dem Buch „Julana – Endlich ich!“ zu halten.
Im Vorfeld dazu bekamen wir sogar Besuch von Carmen, einer Reportern der Landshuter Zeitung, um einen Vorbericht (und das auf Seite 3) zu schreiben, der sehr gelungen ist.
Dann war der Ostersamstag da, und wir durften vor rund 60 Menschen die Lesung halten, die in einer Art Zwiegespräch zwischen der Vorleserin und dem Moderator stattfand. Das Publikum konnte dabei sowohl lachen als auch manche Träne rollen lassen. Nach gut 35 Minuten Lesung standen dann Autorin und Moderator noch für Fragen auf der Bühne zur Verfügung. Da es aber so viele waren, wurden daraus fast 2 Stunden voller persönlicher Gespräche und auch eine kleine Autogrammstunden mit Buchverkauf.

Danke für die Unterstützung durch Herbert Lohmeyer von Queer Niederbayern mit seinem Team, die eine klasse Vorbereitung geleistet haben, und Evi Popp von unserem Verlag basic erfolgsmanagement, die uns auch wieder wunderbar unterstützt hat.

Wir werden uns dieses Jahr noch einmal sehen, auf dem CSD in Landshut am 24.09.2022!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.